Geschichten vom Wüstenhof...

Einsendung vom 21.02.2011

Liebe Familie Schneider-Zentz,

nach einer Wanderung, bei der mein Man und ich uns so manches Schwere von der Seele reden, kehren wir regelmäßig bei Ihnen ein, weil in der Atmosphäre Ihrer Gastlichkeit nicht nur der Körper, sondern auch die Seele wieder gestärkt wird.
In unserem persönlichen Erleben entstanden die nachfolgenden Zeilen, dessen Hauptdarsteller durchaus überall zu Hause sein könnte.
Vielen Dank an Sie für gelebte Gastfreundschaft.

Mit freundlichen Grüßen

Ursula & Rolf Fiedler

Der Maulwurf

Ein kleiner Maulwurf,
blind, wie er ist,
liebt und vertraut.

Er sieht nicht die Zweifel,
erkennt nicht die Lüge,
die ihm gegenübersteh’n.

Auch wenn er sie spürt,
der kleine Maulwurf,
glaubt er an die Liebe.

Und blind, wie er ist,
liebt und vertraut er
einfach so weiter.

Auch Ihnen danken wir sehr für diese Geschichte. Bleiben Sie uns treu! Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren nächsten Besuch!